Das Doppel JR/WW hat mal wieder ein Häferl von einem Turnier heimgebracht …

… und zwar das für den 3. Platz im Damen-Doppel beim Donaupokal.

Judith und ich haben wieder zusammen gespielt und es bis ins Halbfinale geschafft.

Von Anfang an:
Es waren beim Donaupokal insgesamt 12 Damen-Doppel (für die Herren: Es waren 24 Herren-Doppel), d.h. es gab drei 4er-Round Robins. In unserer RR waren die Paarungen Julia E./Conny B. und Katrin S./Charlotte R.

Die erste Partie schrieben wir (Judith) und die gewann Katrin/Charlotte gegen Julia/Conny mit 3:1.

Beim nächsten Spiel waren wir gegen Julia/Conny dran, welches wir mit 3:1 gewonnen haben (auch wenn ich den entscheidenden Check im falschen Doppel sah und ganz laut „Schade“ sagte, wo mich dann alle entgeistert angesehen haben und meinten, der war drin. Sorry, ich bekomm eh bald meine neue Brille!)

Gegen Katrin/Charlotte haben wir dann (eigentlich fast immer knapp am Check) 3:0 verloren.

Somit waren wir Board 2ter und stiegen dadurch in die KO-Phase auf

Im Viertelfinale trafen wir auf das Kärntner Doppel Uschi B. und Marion P. Es war kein einfaches Spiel und wir mussten uns sehr anstrengen, aber wir gewannen es mit 4:2 und zogen somit ins Halbfinale.

Im Halbfinale war leider Schluss, wir mussten uns nach einem hartem Kampf Jasmin S. und Andrea F. mit 4:2 geschlagen geben.

Herzliche Gratulation an die Siegerinnen des Turniers Jasmin und Andrea und an die zweit platzierten Katrin und Charlotte.

Lobend möchte ich auch Marco erwähnen (der mit meinem Kapitän Z. den 3. Platz im Herrn-Doppel gemacht hat) welcher wunderschön 146 (60 – yes – 60 – jaaaaa – kurz zurück und ruhig hinstellen – D13 – Jubel) ausgemacht hat, Marco, spannender ging es nimmer!